Party Trinkspiele sind besonders beliebt, weil sie die Stimmung lockern und meist in großer Runde gespielt werden, also die Geselligkeit in den Vordergrund rückt. Dass bei diesen sogenannten Saufspielen Alkohol oft in großen Mengen fließt, finden diese Spiele allerdings nicht nur Befürworter.

Die Renner unter den Trinkspielen sind zurzeit das Trink-Roulette, das altbekannte Flaschendrehen, Hot Ice, Das erste Mal oder Frau Holle. Mit diesen Spielen wird eine Party tatsächlich zum Hit, wenn man die Dauer begrenzt und nicht nur Alkoholika einschenkt, sondern öfter mal ein Glas Wasser.

Die besten Trinkspiele

Das sogenannte Trink-Roulette, auch als Schnaps-Roulette bekannt, ist eine Abwandlung des Roulettes. Das Spiel ist im Handel erhältlich. Am Rande des Rades stehen kleine Gläser, die mit verschiedenen Getränken gefüllt sind. Neben hochprozentigen Alkoholika können auch Säfte oder Wasser in die Gläser gefüllt werden. Das Party-Spiel für Erwachsene macht vor allem am späten Abend viel Spaß.

Das Flaschendrehen, das ursprünglich im Ferienlager und Klassenfahrten gepsielt wurde, hat sich zu einem beliebten Partykracher entwickelt. Die Gäste sitzen im Kreis. In der Mitte liegt eine leere Flasche, die gedreht wird. Bleibt sie ruhig liegen, zeigt der Flaschenhals auf einen Mitspieler, der nun eine pikante Frage zu beantworten oder Aufgabe zu lösen hat. Wer sich weigert oder die Lösung nicht findet, muss trinken. Keine Frage, dass auch dieses Spiel überaus lustig sein kann, aber auch in ein Saufgelage ausarten kann. Auch hier ist bei der Auswahl der Spieler und Getränke Fingerspitzengefühl gefragt.

Hot Ice

Hot Ice nennt sich ein Partyspiel, bei dem ein Eiswürfel von Mund zu Mund transportiert wird, bis er geschmolzen ist. Wer den Würfel fallen lässt, muss ein Glas Schnaps oder ähnliches trinken. Spielführer können hier Richtungswechsel vorgeben, die für überraschende Momente sorgen.

Frau Holle zählt sicher zu den Spielen, bei den reichlich Alkohol getrunken wird. Zwei Würfel benötigt eine Runde von Spielern. Der Spielablauf ist einfach, man sollte die Dauer des Spiels vorher vereinbaren. Man würfelt reihum, bei einer 9 trinkt der rechte, bei einer 7 der linke Tischnachbar. Wer einen Pasch würfelt, ist ‚Frau Holle‘ und muss auch so angesprochen werden. Das Wort ‚Trinken‘ darf nichtausgesprochen werden. Und kein Gegenstand wird direkt weitergegeben, alle Dinge müssen auf dem Tisch abgestellt werden.

Weitere Trink- und Saufspiele, die mit Würfeln gespielt werden, sind zum Beispiel Freeman, Holzmann, Hans, Einser-Mix oder 1-2-3-Strip. Je nach Dauer des Spiels gehören diese Spiele zu den „harten“ Trinkspielen, die durchaus in der Stimmung umschlagen können. Hier sollte man als verantwortungsbewusster Gastgeber rechtzeitig eingreifen und das Spiel beenden.