Bewerbung Immobilien­makler

Für eine Bewerbung finden Immobilienmakler oder Immobilienmaklerin hier Formulare und Vordrucke, die bei der Strukturierung und der Ausformulierung eine gute Hilfe bieten. Allerdings dienen diese Musterformulierungen als Beispiel, sie sollten nie einfach übernommen werden. Der jeweilige Bezug zur Stellenausschreibung sollte hervorgehoben werden.

Vorlage anfordern

Beschreibung


Die Bewerbung – was gehört dazu?

Das Anschreiben ist sicher der wichtigste Teil der Bewerbung, ihm sollte man besondere Aufmerksamkeit schenken und besonders Sorgfalt auf Aufbau und Formulierungen verwenden. Natürlich ist das Bewerbungsschreiben fehlerfrei geschrieben.

Das gehört in eine vollständige Bewerbung:

  • Deckblatt mit Adressen, Nennung der Stelle und eventuell Foto
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Kompetenzprofil (optional)
  • Zeugnisse

Das Bewerbungsanschreiben – wie wird es aufgebaut?

Selbstverständlich gehören Absender und die korrekte Adresse zu einem Anschreiben. Nach der Anrede, beginnt das Bewerbungsschreiben mit einem einleitenden Satz. Darauf folgt die Vorstellung der Person. Hier werden die wesentlichen Qualifikationen erwähnt und auch die Frage beantwortet, warum man sich in diesem Unternehmen als Immobilienmakler oder -maklerin bewirbt. Bewerbungsgrund und innerer Antrieb, Eignung und persönliche Interessen sollen zum Ausdruck gebracht werden. Wird es in der Stellenausschreibung erwähnt, dann sollen Gehaltsvorstellungen und die Bewerbung auf Voll- oder Teilzeitarbeit genannt werden. Das Anschreiben endet mit einem Schlusssatz, der das weitere Procedere erwähnt. Das Bewerbungsschreiben schließt mit einer Unterschrift.

Der Lebenslauf – was muss erwähnt werden?

Ein Lebenslauf listet die persönlichen Daten übersichtlich und möglichst lückenlos auf. Nur die wichtigsten Informationen werden dort aufgeführt, für die ausführliche Darstellung bietet sich beispielsweise ein zusätzliches Blatt mit Kompetenzprofilen an.

Üblich sind folgende Formate für Lebensläufe: chronologische Reihenfolge, der europäische Lebenslauf, der mit der aktuellen Tätigkeit zu erst beginnt oder ein internationaler Lebenslauf (Curriculum Vitae).

Die Zeugnisse – welche gehören in die Bewerbung?

In jeder Bewerbung müssen Zeugnisse und Bescheinigungen den Nachweis über die erwähnten Qualifikationen führen. Sie sind immer beizufügen. Zeugnisse ergänzen das Gesamtbild und dienen den Arbeitgebern als eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl der Bewerber. Das letzte Schulzeugnis, also Jahres-, Zwischen- oder Abschlusszeugnis, Zertifikate und Bescheinigungen werden in Kopie einer Bewerbung beigelegt.

Bewerbungsfoto – muss das sein?

Es gibt keine Verpflichtung, sich mit Bild zu bewerben. Allerdings erhöht man seine Chancen damit durchaus. Denn ein Foto besitzt einen hohen emotionalen Gehalt, die Bewerbung bleibt besser in Erinnerung. Und ein professionelles Foto unterstreicht die Bedeutung, die diese Bewerbung besitzt.

Für ein Bewerbungsfoto sollte immer ein professioneller Fotograf beauftragt werden. Als Immobilienmakler oder -maklerin sind Hemd oder Bluse Pflicht auf einem offiziellen Foto. Die Aufnahme sollte außerdem aktuell sein, höchsten ein Jahr alt.

Vorlage "Bewerbung Immobilien­makler" anfordern