Vollmacht

Eine Vollmacht bemächtigt den Bevollmächtigten, die in der Vollmacht stehenden Aufgaben an seiner Stelle durchzuführen. Das kann z.B. ein Behördengang im Namen des Ausstellers sein. Was Sie bei der Vollmacht beachten müssen, erläutern wir auf dieser Seite. Nutzen Sie einfach unsere kostenlose Vorlage, um eine Vollmacht auszustellen.

Vorlage anfordern

Beschreibung


Allgemeine oder einfache Vollmacht

Eine einfache Vollmacht (§ 167 BGB) ist ein Dokument, dass die Übertragung einer Aufgabe dokumentiert. Der § 167 BGB beinhaltet auch, dass eine Vollmacht mündlich erteilt werden kann. Allerdings ist eine mündlich erteilte Vollmacht nicht beweisbar. Für wichtige Angelegenheiten, Behördengänge oder Bankgeschäfte benötigen die beauftragten Personen eine schriftliche Vollmacht. Der Bevollmächtigte und auch der Auftraggeber sollten die Vollmacht am besten bei sich tragen.

Private Vollmacht für unterschiedliche Aufgaben

Eine Vollmacht bedeutet, dass im Namen eines anderen Aufgaben erledigt werden. Eine Vollmacht kann für unterschiedliche Dinge genutzt werden. Sie kann nur wenige Aufgaben beinhalten, wie beispielsweise das Konto während eines Auslandsaufenthalts führen und Behördengänge erledigen, die Post entgegennehmen, Briefe und Pakete öffnen. Eine Vollmacht kann auch umfassend als Generalvollmacht verfasst werden. Dann handelt jemand ganz allgemein und umfassend im Auftrag eines anderen.

Die äußere Form einer Vollmacht

Eine Vollmacht ist einerseits eine Urkunde, andererseits ist sie an keine feste Form gebunden, sie kann formlos erstellt werden. Es werden keine besonderen Formulierungen gefordert. Allerdings sollte eine Vollmacht sorgfältig formuliert und leserlich geschrieben sein. Und bestimmte Inhalte sind zu beachten.

Angaben, die vorhanden sein müssen

Zu den Angaben, die in einer Vollmacht enthalten sein müssen, gehören Name und Adresse des Vollmachtgebers und natürlich des Bevollmächtigten. Vor allem Banken und Behörden benötigen detaillierte Angaben, um die Identität überprüfen zu können. Deshalb sollten Anschrift, Geburtsdatum angegeben sein, manchmal wird die Kopie des Personalausweises oder die Nummer verlangt.Wichtig ist der  Umfang der Aufgaben, die an Dritte übertragen werden. Fährt das eigene Kind mit Freunden in den Urlaub, benötigen diese eine Vollmacht. Liegt man im Krankenhaus oder plant einen längeren Auslandsaufenthalt kann eine allgemeine Vollmacht erteilt werden. Es können aber auch Teilvollmachten ausgestellt werden, beispielsweise für Bankgeschäfte oder die Kfz-Zulassung, etc. Der Vollmachtgeber kann entscheiden, ob er eine Vollmacht zeitlich befristet oder ob diese bis auf Widerruf Gültigkeit besitzt. Ganz entscheidend ist die Unterschrift des Vollmachtgebers mit Datum und Ortsangabe.

Vordrucke und Formulare für Vollmachten

Banken und Kreditinstitute geben Vordrucke für Vollmachten aus, die am besten auch genutzt werden. Formulare, die im Handel erhältlich sind, bereiten allerdings oft Schwierigkeiten beim Ausfüllen.

Vollmacht erstellen mit Hilfe unseres Vordrucks

Vorlagen, die Sie unterstützen, mit minimalem Aufwand eine korrekte Vollmacht zu erstellen, finden Sie hier. Die Vollmachts-Vorlage kann kostenlos heruntergeladen werden. Sie können Ihre Angaben direkt eintragen und bei Bedarf vervollständigen oder abändern. Sie können das korrekte Schriftstück ganz einfach ausdrucken. Eine Kopie der Urkunde sollten Sie aufbewahren, falls es später einmal (wider Erwarten) Probleme mit einem der Beteiligten geben sollte.

Vorlage "Vollmacht" anfordern